Samstag, 5. Februar 2011

Erster Monat USA :>

So, jetzt bin ich hier schon seit einem Monat, dabei kommt es mir so vor als wäre ich gestern erst angekommen :> Schon merkwürdig wie schnell die Zeit so vergeht :P

Also dachte ich mir so 'Für deine fleißigen Leser schreibst du mal einen extrasüßen Post. (Klickt einfach auf das Bild; es sagt: 'Januar 2011: 3.991 Aufrufe) Erst mal wollte ich ganz lieb Danke sagen weil ihr meinen Blog stalkt und weil ich ihr mir irgendwie das Gefühl gebt, selbst in über 8.000 km Entfernung noch eine Rolle in meiner Heimat zu spielen. Ich vermiss euch alle sehr :*
Und um euch noch ein wenig mehr über mein neues Zuhause zu erzählen habe ich einfach mal 10 Unterschiede zwischen Amerika und Deutschland aufgelisten :)

  1. Autos - Nicht nur dass die Autos hier extrem groß sind und man schnell mit ihnen fährt, man stellt sich auch ziemlich an wenn es ums Parken geht :D Nein, nicht dass man einfach irgendwo parkt, man wartet lieber 5 Minuten bis ein Parkplatz direkt vor dem Eingang frei wird :D
  2. Essen - Man isst ein normales Frühstück, Snacks zum Lunch und ein großes Dinner. Für uns an ein großes Mittagessen gewöhnte Europäer ist das echt schwierig. Man hat den ganzen Tag Hunger, isst und isst, und wenn es dann Zeit fürs Dinner ist hat mein keinen Hunger mehr, isst aber trotzdem :D Außerdem isst hier kaum jemand Schweinefleisch, meistens wird Beef gegessen. Und es gibt alles mit Zimt! Cinnamon Toast, Cinnamon Chewinggum, Cinnamon Pizzasticks, Cinnamon Pretzles... echt witzig :D
  3. Betten - Hier sind die Betten wunderbar schön. Erstmal hat man dieses riesen Bedding das bis zum Boden hängt, dann ganz viele Kissen die nur Tagsüber da sind und beheizbare Decken. Aber das witzige ist: Bettbezüge sind hier so teuer dass man sich einfach ein neues Bedding kauft :D
  4. Hunde - Hunde werden hier wie Katzen gehalten. Sie sind die ganze Zeit im Haus und gehen nur raus um ihr Geschäft zu erledigen. Also, nicht wie bei uns: Kilometermarsch mit Hunden. Rawly & Abby sind am Tag vielleicht 15 Minuten draußen.
  5. Scratchbooking - In jedem Laden kann man Scratchbooking Artikel kaufen! Das ist so genial! Es gibt hier eh ziemlich viele Kunstartikelläden, aber Scratchbooking ist so ne Sache für sich. Falls ihr nicht wisst was das genau ist, guckt euch das Bild von meinem Binder nochmal an ;)
  6. Style - Erstmal trägt hier keiner eine Jacke. Egal wie kalt es ist, mehr als einen Hoodie hat hier keiner an. Außerdem ist alles extrem bunt und hat riesen große Labelprints. Die meisten tragen Bootcuthosen und Sportschuhe - also Sportschuhe, nicht Skatesportschuhe. Ein Mädchen aus meiner Englishclass hat mich gefragt ob die deutschen Typen schöner sind. Im Durschschnitt: JA! Hier tragen die meisten Typen sehr weite Basketball Sportspants, beinah kniehohe Socken und unschöne Schuhe. Manche Typen haben einen durchaus besseren Style, aber die meisten eher weniger.
  7. Schamgefühl - Leute gehen hier im Schlafanzug einkaufen oder zur Schule. HAALLO? Ganz eherlich, ich würde mich das nicht trauen. Im Schlafi einkaufen, das ist echt ein (wie Maik es so schön sagt :P) NO GO :D
  8. Familienleben: Größtenteils verbringt man seine Zeit im Wohnzimmer. Als meine Gastschwestern noch hier wohnte haben sie und ihr Freund dann auch mal mit mir, Greg & Julia Wii gespielt, oder sie haben einfach in ihrem Zimmer Fernsehn geguckt. Gefeiert wird nicht so viel :D
  9. Kirche - Die Kirche ist hier ein gewöhnlicher sozialer Treffpunkt. Man trifft sich einfach um zu singen und Spaß zu haben. Jedoch spielt Religion hier eine sehr große Rolle. Manchmal werden Dinge von meiner Gastmama sogar damit begründet dass 'es so in der Bibel steht'. Oder wenn man Leute bei Walmart trifft und man über übliche Dinge tratscht und einer sagt 'Oh, ich habe morgen ein sehr wichtiges Meeting! Hoffentlich läuft alles gut' sagt der andere: 'Ich werde aufjeden Fall für dich beten'. Ist ein wenig merkwüdig wenn man aus dem unreligiösen Nordrhein-Westfalen kommt :P
  10. Schule - Schule hier ist ein wenig anspruchsloser als deutsche Schulen. Wie schon gesagt, dass man 2 Seiten Notizen mit in einen Grammatiktest nehmen kann, dass ich gesagt kriege das nächste mal wenn ich meine Hausaufgaben mache könne ich ruhig weniger machen und solche Sachen. Jedoch wird sehr sehr viel wert auf pünktlichkeit gelegt. Letztens kam ich rund 30 Sekunden zu spät und ich wurde auf den Fluren von Lehrern angesprochen die sagten 'TOO LATE!' - Ja, wusste ich in dem Moment auch :D
So, das waren jetzt erstemal die Maindifferences zwischen Amerika und Deutschland (: Als letztes will ich noch sagen, dass wir heute nach Tacoma gefahren sind um den Geburtstag von Opal zu feiern. Julia hat letztes Jahr auf sie aufgepasst während ihre Mama arbeiten war. Sie ist wirklich süß :>

1 Kommentar:

  1. ich liebe es, wenn ich sehe, dass du was neues gepostet hast . *-*♥

    ich wünsch' dir weiterhin noch gaaaanz viel spaß . (:
    hab' dich lieb . :*

    AntwortenLöschen